Skip to main content
09. September 2021

Bildungspartnerschaft

Kurz vor den Sommerferien wurde eine Bildungspartnerschaft zwischen der Realschule Kißlegg und myonic GmbH unterzeichnet. Solch eine Kooperation bereitet Schülerinnen und Schüler optimal auf den späteren Einstieg in das Berufsleben vor und bietet neben den schulischen Unterrichtsinhalten einen stärkeren Realitäts- und Praxisbezug. Daher ist es ein zentrales Anliegen der Partner aus Schule, Regierung, Handelskammer und Wirtschaft in diese nachhaltige Zusammenarbeit zu investieren. Auch dem Fachkräftemangel soll damit entgegengewirkt werden.

Inhalte dieser Kooperation werden u. a. Besuche der Schülerinnen und Schüler im Unternehmen, Praktika/Berufsorientierungswochen bei myonic und Besuche des Ausbildungsteams in der Schule sein. Beginnend mit den 8.-Klässlern, die bei Betriebserkundungen erste Kontakte mit der Arbeitswelt knüpfen, unterstützt myonic vor allem die Klassenstufen 9 und 10 bei der Berufsorientierung. Zudem wird das Unternehmen zukünftig bei der Ausbildungsbörse Kißlegg vertreten sein.

myonic-Geschäftsführer Christoph von Appen bedankte sich bei der Vertragsunterzeichnung zum einen bei Rektor Martin Weishaupt für die Bereitschaft, myonic mit ins Boot zu holen und zum anderen beim Ausbilderteam für die aktive Gestaltung der Partnerschaft. „Ich freue mich, dass wir dazu beitragen können, junge Menschen in der Gestaltung ihrer beruflichen Zukunft zu unterstützen.“

Damit kann myonic ein durchgängiges Konzept der Kinder- und Jugendförderung vom Kindergarten (TECHNOlino-Kooperation) über die Schule bis hin zur Ausbildung oder einem Dualen Studium vorweisen.

Martin Weishaupt (Rektor Realschule Kißlegg; vorne rechts) und Christoph von Appen (Geschäftsführer myonic; vorne links) unterzeichnen die Bildungspartnerschaft; Johannes Beckers (Ausbildungsleiter; hinten links) und Bernd Koslowski (Ausbilder; hinten rechts) freuen sich auf die Zusammenarbeit.

Ihre Kontaktperson

Roman Klein

MinebeaMitsumi Europa

Tel.: +49 7721 997-317