Skip to main content
18. August 2017

PM DM UND DAS GYMNASIUM AM HOPTBÜHL UNTERZEICHNEN KOOPERATIONSVERTRAG: EIN GEWINN FÜR BEIDE SEITEN

In Zukunft wollen die Schule und das Unternehmen in unterschiedlichen Bereichen verbindlich zusammenarbeiten. So unterstützt PM DM künftig auch das Bewerbertraining am GaH. „Viele Schüler zeigen eine größere Ernsthaftigkeit, wenn die im Deutschunterricht geschriebene Bewerbung von einem Personalprofi in Augenschein genommen und bei einem Trainings-Bewerbungsgespräch hinterfragt werde“, so Simone Duelli-Meßmer. Darüber hinaus soll Schülerinnen und Schülern zusätzliche Hilfe bei der Berufsorientierung gegeben werden. „Viele Schüler können sich beispielsweise vorstellen, einmal Ingenieur zu werden, wissen aber nicht, was sich hinter dem Titel überhaupt verbirgt“, erklärt Wethkamp. Im Kontakt mit PM DM könne der Begriff mit Leben gefüllt werden. Die Schüler erkennen in diesem Zuge, dass es sich lohnt, die Unternehmen in ihrem regionalen Umfeld kennenzulernen. Das gibt ihnen Hilfestellung bei der Berufswahl und sichert den ansässigen Unternehmen die Fachkräfte von morgen.

Zudem werden auch Unterrichtsinhalte im Rahmen der Zusammenarbeit vermittelt. Ein Beispiel hierfür erläuterten Ausbildungsleiterin Julia Preiß und Michael Kolk als BOGY-Beauftragter des Gymnasiums im Blick auf die Zusammenarbeit mit dem Fach NwT. Unterrichtsinhalte wie zum Beispiel die Funktionsweise eines Elektro-Motors können in einem sinnvollen Kontext und dem direkten Kontakt zu Entwicklungsprofis erfahren werden. Wertvoll sei dabei auch der Kontakt mit einem Auszubildenden gewesen, der früher selbst die Schulbank am GaH gedrückt habe.

Ihre Kontaktperson

Roman Klein

MinebeaMitsumi Europa

Tel.: +49 7721 997-317