Skip to main content
30. Oktober 2018

„WIR SIND MINEBEAMITSUMI EUROPA“ TEIL 2 – MARLENE METZGER AUS HAMBURG

Marlene Metzger ist Produktionstechnologin bei Minebea Intec in Hamburg. Sie ist 32 Jahre alt und inzwischen seit über vier Jahren im Unternehmen tätig. Wir haben sie gebeten, uns einen kleinen Einblick in ihren Arbeitsalltag und ihr spannendstes Projekt bei MinebeaMitsumi zu geben.

» Ich habe das Glück, dass ich in meinem Beruf bei der Herstellung qualitativ sehr hochwertiger Produkte mitwirken darf. Wir produzieren Wägezellen für verschiedene Bereiche: Zum Beispiel für die Verwiegung von Behältern in der Chemie- und Lebensmittelindustrie sowie für „Wiegebrücken“ mit denen Fahrzeuge und LKW gewogen werden können. Als Produktionstechnologin kümmere ich mich in erster Linie um den reibungslosen Ablauf der Produktionsprozesse. Wenn es hier etwas gibt, das optimiert werden kann, koordiniere ich dies mit den jeweils betroffenen Abteilungen, zum Beispiel mit dem Qualitätsmanagement, dem Einkauf, dem Wareneingang oder auch mit den zuständigen Entwicklern. Die große Herausforderung dabei ist es, bei auftretenden Problemen möglichst schnell zu reagieren, die Tragweite einzuschätzen und die richtigen Ansprechpartner und Abteilungen zu involvieren, damit zeitnah eine Lösung gefunden werden kann. Die Kommunikation ist dabei natürlich nicht immer einfach, läuft aber immer auf einer guten, kollegialen Ebene ab.

Ein sehr herausforderndes Projekt hatte ich in meiner Ausbildung als Zwischenprüfung. Es ging um die Untersuchung einer nach dem Referenzprinzip arbeitenden Belastungsmaschine. Zu diesem Zeitpunkt wusste ich noch nicht allzu viel über Wägetechnik und die Arbeitsweise der Maschine. Ich musste also viele Informationen sammeln, sortieren und bewerten. Besonders die Versuche, die Auswertungen und die enge Teamarbeit mit anderen Kollegen haben das Projekt für mich so interessant gemacht. Das Projekt brachte einige neue Erkenntnisse, wenn auch leider noch nicht das gewünschte Ergebnis. Wir arbeiten weiter an einer Optimierung und es ist immer schön, wenn man zu einer Verbesserung beitragen kann.

Meine Arbeit gefällt mir gut, denn ich habe einen abwechslungsreichen Arbeitstag und nette Kollegen. Natürlich gibt es auch immer wieder stressige Zeiten, aber ich gehe trotzdem immer mit einem guten Gefühl zur Arbeit. Wir haben in unserer Abteilung einen sehr guten Umgang miteinander und treffen uns ab und zu in größeren oder auch in kleineren Runden in der Freizeit. Zu den europäischen MinebeaMitsumi Kollegen hatte ich bisher noch wenig Kontakt. Bevor Minebea Intec von MinebeaMitsumi gekauft wurde, kannte ich den Namen noch nicht. Das liegt wahrscheinlich daran, dass viele MinebeaMitsumi Produkte eher „versteckt“ in ganz unterschiedlichen Bereichen zu finden sind und es damals auch nur wenige kleine Produktionsstandorte in Europa gab. Mit Produkten „made in Europe“ für den europäischen Markt werden sicherlich auch der Bekanntheitsgrad und die Zusammenarbeit unter den Tochterunternehmen ansteigen.

Ihre Kontaktperson

Roman Klein

MinebeaMitsumi Europa

Tel.: +49 7721 997-317